Pellworm-Fleecejacke

      4 Kommentare zu Pellworm-Fleecejacke

Oh ja! Jetzt wurde es aber allerhöchste Eisenbahn, um endlich meine schon längst angefangene Fleece-Jacke zu beenden! Der Herbst zeigt sich jetzt in seiner vollen Schönheit, bringt aber nun auch schon nächtliche Minusgrade mit.

Aber du musst wissen: wenn ich etwas für mich selbst nähen möchte, braucht das eine längere wissenschaftliche Planung 😉 Außerdem wird die gesamte Planung während des Arbeitens an dem Teil immer wieder verfeinert, verändert oder – und das ist nicht selten der Fall – ganz über den Haufen geschmissen.

So wollte ich ursprünglich eine Jacke in einem warmen Grünton haben, mit roter oder hellgrüner Einfassung als Kontrast.

Bei der Suche nach geeignetem Polarfleece in Markenqualität, stieß ich dann letztendlich bei auf den petrolfarbenen Stoff, in den ich ziemlich schnell verliebt war, denn ich stellte fest, dass er gut zu meinem Rest von meinem immer noch absoluten Lieblingsjersey passen würde.
Als Einfassung dachte ich ursprünglich an einen bordeauxfarbenen Jersey-Streifen, entschied mich aber, sog. elastisches Falzband auszuprobieren. Damit habe ich zum ersten Mal gearbeitet und finde die Verarbeitung äußerst praktisch und schnell im Vergleich zum Einfassen mit Jersey-Streifen. Die leicht glänzende Oberfläche war mir zunächst etwas suspekt, aber wie das oft so ist, wirkt alles in Kombination sehr schön.

Wie ich das Label gemacht habe, kannst du dir hier anschauen!

Als Schnittmuster wählte ich Pellworm von Schnittreif.* Das hatte ich schon da und mir gefallen die vielen Teilungsnähte (Vorder- und Rückenteil, Ärmel) ganz besonders.
Die Anleitung beinhaltet eine Kapuzen- und eine Kragenversion. Ich wollte unbedingt eine Kapuze. Da diese aber keinen Kragen hat und ich es nicht mag, wenn der Reißverschluss schon unterhalb des Kehlkopfs endet, habe ich einfach beide Versionen in einem genäht 😀
Das mag ein wenig ungewöhnlich aussehen, wenn man die Jacke genauer betrachtet, aber angezogen finde ich es ganz schön.

Und da wir heute Donnerstag haben, geht’s damit jetzt noch ab zu RUMS! Mal sehen, was die anderen kreativen Ladies Schönes für sich gewerkelt haben.

Danke für’s Anschauen!

Fleece von DaWanda*, Falzband von Stoffe.de*, Schnittmuster „Pellworm“ von Schnittreif*

4 thoughts on “Pellworm-Fleecejacke

  1. Pingback: 2015 – Der Rückblick – Lebemaja

  2. Frau Atze

    Eine tolle Jacke! Und ich bin auch ein Fan von elastischem Einfassband! Den Schnitt muss ich mir merken!!
    LG

    Reply
  3. Ella Vary

    Eine wirklich schöne Jacke. Gerade deine Abwandlung gefällt mir richtig gut. Den Schnitt muss ich mir unbedingt merken für die Zeit, wenn ich mal wieder zum Nähen komme 🙂
    Liebe Grüße
    Manuela

    Reply

Ich freue mich über jedes Feedback! Vielen Dank!