Goldene Milch

      Keine Kommentare zu Goldene Milch

Ich frühstücke selten ein „richtiges“ Frühstück, denn es macht mich oft gleich wieder müde und träge. Ich kann besser arbeiten und bin besser drauf, wenn mein Körper nicht gleich so viel zu tun bekommt.

In der wärmeren Jahreszeit ist meine erste Mahlzeit meistens ein grüner Smoothie. Das Blattgrün von frischen Salaten und Kräutern aus dem Garten in Kombination mit der Süße und der gespeicherten Sonnenenergie von reifem Obst hebt die Stimmung und macht mich munter.

Aber jetzt, in der kühleren Jahreszeit, wird mir nach einem Smoothie oft kalt – außerdem lässt die Vielfalt an heimischem Grünzeug langsam nach – und ich habe Lust auf etwas Warmes, um mein Innenleben sanft aufzuwecken.
Im letzten Winter habe ich sie entdeckt: die „goldene Milch!“

Goldene Milch 3 Sie wird in der Aryuvedischen Heilkunst oft als Heilgetränk eingesetzt, denn ihre Inhaltsstoffe regen den Stoffwechsel an, wirken entzündungshemmend, entgiftend, wärmend, stimmungsaufhellend, anregend auf Körper und Geist und gegen wer weiß was für Krankheiten!

Mir selbst hilft sie, morgens in die Gänge zu kommen, sich anbahnende Erkältungen auszubremsen, kalte Füße von innen zu aufzuwärmen, Stress abzubauen, das Leben einfach genießen zu können!
Aber vor allem ist sie lecker!

Und so einfach geht’s:

Du brauchst:

  • 2 gehäufte Esslöffel Kurkuma, gemahlen (am besten aus dem Bioladen, da ist er am reinsten)
  • 120 ml Wasser
  • gut 15 g frischen Ingwer
  • ein Stück Muskatnuss
  • 300 ml Pflanzendrink (z.B. Mandel-Drink, Reis-Mandel-Drink, Reis-Kokos-Drink, Dinkel-Mandel-Drink, Hafer-Drink … – gekauft oder selbst gemacht)
  • 1 Prise Zimt
  • 1/4 Teelöffel schwarzen Pfeffer
  • 1 Teelöffel natives Kokosöl
  • etwas Honig oder Agavendicksaft nach Belieben

Zuerst bringst du das Wasser in einem kleinen Topf zum Kochen, streust das Kurkuma-Pulver ein und verrührst alles gut mit einem Rührbesen. Deckel drauf und bei geringer Hitze köcheln lassen.

Inzwischen schälst du am besten den Ingwer und reibst ihn oder drückst ihn durch die Knoblauchpresse direkt in die ausquellende Kurkuma-Paste. Muskatnuss reibst du ebenso frisch dazu und lässt alles noch etwa 10 min köcheln bis es eine dicke, aber nicht trockene oder bröselige Paste ist.

Als nächstes nimmst du so viel von der Paste ab und füllst es in ein kleines Glas, bis noch ca. 1 gut gehäufter Teelöffel Paste im Topf ist.
Das Glas kannst du verschlossen im Kühlschrank bis zu 2 Wochen aufbewahren für weitere goldene Milch-Portionen. Aber auch in Suppen, Saucen oder Reisgerichten kannst du die Paste gut verwenden.

Zurück zu unserem Topf:
Jetzt gießt du den Pflanzendrink dazu und erhitzt das Ganze unter Rühren auf ca. 60 °C (keinesfalls über 70 °C). Herd abschalten.
Jetzt gibst du noch eine Prise Zimt, eine große Prise frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer und etwas Kokosöl dazu, verrührst nochmal alles gut und füllst die goldene Milch in ein schönes Trinkgefäß.

Goldene Milch 1

Wenn du magst, kannst du jetzt noch kalt geschleuderten Honig oder Agavendicksaft zufügen. Viele Pflanzen-Drinks haben aber eine Eigensüße, deshalb lieber erstmal kosten!

Am besten genießt du dieses wertvolle Getränk in ganz entspannter Atmosphäre, z.B. mit einem Buch in deine Lieblingsdecke gekuschelt.
Wie wäre es mit „Ein ganz neues Leben“ von Jojo Moyes*, dem Nachfolger des Bestsellers „Ein ganzes halbes Jahr“*. Wenn du „Ein ganzes halbes Jahr“ noch nicht kennst, solltest du das schleunigst nachholen! Es ist einfach sooo schön emotional. Und ich habe mich sehr über die kürzlich erschienene Weiterführung der Geschichte gefreut.

Wenn du es allerdings ebenso wenig wie ich aushältst, deine Hände still zu halten, oder gar nicht gerne liest, geht natürlich auch im Nähzimmer ein Hörbuch* mit der Tasse goldene Milch auf einem Beistelltisch 🙂 Ich kann auf diese Weise wunderbar entspannen!

Ein ganz neues Leben Screenshot

 

Im übrigen solltest du die goldene Milch nicht nach 18.00 Uhr trinken, denn sie regt deine Verdauungssäfte an, die sich nach dieser Uhrzeit natürlicherweise aber zur Ruhe setzen wollen. Das kann in der Nacht zu Schlafstörungen und/oder Übelkeit führen.

Und wobei entspannst du dich in dieser immer dunkler werdenden Jahreszeit?

Schon gewusst, dass…

  • … Kurkuma (Gelbwurz) in der alternativen Krebstherapie erfolgreich eingesetzt wird?
  • …. Wirkstoffe aus dem schwarzen Pfeffer die Resorption von Kurkuma extrem erhöhen?
  • … die gesättigten Fettsäuren des Kokosöls u.a. einen günstigen Einfluss  auf das Gehirn haben und somit u.a. die Gedächtnisleistung und sogar Alzheimer verbessern sollen?
  • … Muskatnuss in kleinen (üblichen) Mengen die Aufmerksamkeit fördert, in großen Mengen aber berauscht, nervös und müde macht?
  • … Ingwer ein Allround-Heilmittel ist und sich ebenso positiv auf entzündete Atemwege als auch auf rheumatische Beschwerden auswirkt?
  • … Zimt stimmungsaufhellend und gleichzeitig auch beruhigend wirkt?

Ich freue mich über jedes Feedback! Vielen Dank!