This is not OK! – Der Katalog ist online!

      Keine Kommentare zu This is not OK! – Der Katalog ist online!

Oh Mann! Manchmal habe ich wirklich eine lange Leitung!
In den letzten Tagen habe ich mich immer mal wieder über den plötzlichen Anstieg der Besucherzahlen hier auf diesem Blog gewundert.
Irgendwie kam die entscheidende Facebook-Nachricht nicht bei mir an, dass Susanne vom Blog mamimade es tatsächlich in schweißtreibender und zeitraubender Arbeit geschafft hat, den Katalog „This is not OK!“ an den Start zu bringen!

Vielen Dank, Susanne!!! Diese Arbeit ist unbezahlbar!

Seit Dienstag, dem 3. November 2015 gibt es ihn also!
Den Katalog der Näherinnen, der ein Zeichen setzen soll und auf die ungerechte Bezahlung und die unwürdigen, ungesunden und teilweise lebensgefährlichen Arbeitsbedingungen der Näherinnen in den Entwicklungsstaaten aufmerksam machen soll!

TiNO_650

Der Katalog alleine wird die Welt nicht verändern, aber vielleicht ist er ein Stein einer langen Spur eines Dominos, der auf den Anstoß nur gewartet hat, um weitere Steine anzuschubsen!

Seit ich selbst nähe betrachte ich insbesondere Textilien mit ganz anderen Augen, schätze den Wert dieser viel mehr und weiß, dass es nicht mit rechten Dingen zugehen kann, wenn wir mit einer großen Tasche voller Klamotten aus einem Geschäft kommen und nicht mal 50 € dafür bezahlt haben.

Das beginnt nicht erst bei den Näherinnen, sondern bereits bei den BaumwollpflückerInnen, FärberInnen, WeberInnen, GerberInnen etc.

All diese ArbeiterInnen in den Entwicklungsländern sind froh, ihre Jobs zu haben, um ihre Familie am Leben erhalten zu können. Aber haben sie nicht mehr verdient als eine Schüssel Reis am Tag und einem Leben zu acht in einem kleinen Zimmer?
Haben sie es nicht verdient, freundlich und dankbar von ihren Arbeitgebern behandelt zu werden?
Haben sie es nicht verdient, sich vor Gefahren, die diese Arbeiten mit sich bringen zu schützen – ihr Leben und ihre Gesundheit zu erhalten?
Haben sie es nicht verdient, ihre Kinder nicht nur schlafend zu sehen?
Haben sie sich nicht ein paar Urlaubstage hin und wieder verdient?

Dinge, die für uns selbstverständlich sind – sogar wenn wir nicht arbeiten gehen – kennen diese Menschen nicht!

Wenn all dieses verbessert werden würde, könnten wir natürlich kein T-Shirt mehr für 3-5 € kaufen! Wir müssten woanders Abstriche machen, etwa bei unserem Handy oder Auto.
Aber die Menschlichkeit auf dieser Welt würde gewinnen!

Jeder darf sich zu diesem Thema seine eigenen Gedanken machen und natürlich betrifft das Thema nicht nur die Textilindustrie sondern zieht auch in anderen Bereichen unseres Lebens seine Kreise.

Nun aber:
Kaffee kochen und durch den Katalog blättern!
Über 300 nähbegeisterte Menschen zeigen, was man zu Hause an der heimischen Nähmaschine so schönes zustande bringen kann.
Über 300 Teile, von denen wir wissen, dass dafür zumindest keine Näherin unfair und unwürdig behandelt wurde.
Über 300 einzigartige Kleidungsstücke!

Viel Spaß beim Blättern!

 

Ich freue mich über jedes Feedback! Vielen Dank!